KidsOut World Stories

Der Magische Pinsel    
Previous page
Next page

Der Magische Pinsel

A free resource from

Begin reading

This story is available in:

 

 

 

 

Der Magische Pinsel

Eine Chinesische Volkssage

 

 

 

 

 

*

Es war einmal ein junger Mann, er nannte sich Ma Liang. Er war arm und gütig und mochte das Malen so gerne, dass er überall Bilder malte. Eines Nachts träumte er von einem Alte, der ihm einen magischen Pinsel gab und ihn bat, damit die Armen zu helfen. Als er aufwachte, fand er den magischen Pinsel auf seinem Schreibtisch.

Von diesem Tag an nutzte er den Pinsel immer, wenn die Armen Hilfe brauchten. Als er sah, dass Leute kein Wasser für ihr Feld hatten, malte er einen Fluss und der Fluss erschien. Die Leute konnten das Wasser vom Fluss zu ihrem Feld bringen, um ihren Nutzpflanzen beim Wachsen zu helfen. Als er sah, dass hart arbeitende Bauern ihre Familien kaum ernähren konnten, malte er mehr Essen für sie. Bald wussten viele Leute von dem magischen Pinsel und waren Ma Liang sehr dankbar.

In dem Dorf lebte aber ein Reicher, der sich entschied, den Pinsel vom jungen Mann zu stehlen, damit er ihn nutzen könnte,  noch reicher zu werden. Er sandte also seine Bediensteten zu Ma Liang, sodass sie seinen Pinsel stehlen konnten. 

Als er den Pinsel besaß, fühlte er sich sehr glücklich und er lud seine Freunde zu seinem Zuhause ein, damit er ihnen sein neues Besitztum zeigen konnte. Er malte viele Bilder, dessen keine wollten zum Leben erwachen.

Er war sehr wütend, dass der Pinsel für ihn nicht funktionieren wollte und so rief Ma Liang herbei.  

Er sagte zum jungen Mann: "Wenn du einige Bilder für mich malst und sie zum Leben erweckst, dann werde ich dich frei lassen." 

Ma Liang wollte einem so bösen Mann nicht helfen, aber er hatte eine Idee. 

Er sagte zum bösen Mann: "Was soll ich für dich malen?"

Der Reiche sagte: "Ich möchte einen Berg aus Gold. Ich werde dorthin gehen und das Gold einsammeln." 

Der junge Mann malte aber zuerst ein Meer.

Der Reiche war wütend und sagte: "Warum hast du ein Meer gemalt? Ich will einen goldenen Berg. Mal ihn schnell!"

Der junge Mann malte also einen goldenen Berg, den weit entfernt vom Meer lag. 

Der Reiche sagte: "Mal schnell ein großes Schiff. Ich will dorthin gehen und das Gold einsammeln." 

Der junge Mann lächelte heimlich und malte ein großes Schiff. Der Reiche sprang auf das Schiff und machte sich auf, um das Gold zu finden. Als das Schiff aber auf hoher See war, malte Ma Liang eine große Welle, die das Schiff zerstörte und der Reiche wurde im Dorf nie wieder gesehen.

Danach lebte der junge Mann glücklich mit seiner Familie. Er nutzte den magischen Pinsel weiter, um den Armen zu helfen, wie der Alte es ihn aufgetragen hatte. So war der magische Pinsel allen bekannt und wurde von allen geliebt.

Enjoyed this story?
Find out more here