KidsOut World Stories

Der Rattenfänger von Hameln    
Previous page
Next page

Der Rattenfänger von Hameln

A free resource from

Begin reading

This story is available in:

 

 

 

 

 

Der Rattenfänger

von Hameln

 

 

 

 

 

 

 

 

*

Hameln ist eine schöne Stadt, und die Bewohner sind glücklich.

Aber eines Tages kommen Ratten an ... viele Ratten ... sehr viele Ratten.

Es gibt braune Ratten, schwarze Ratten, graue Ratten; kleine Ratten und große Ratten.

„Wie schrecklich!“ sagen die Bewohner.

„Wie schrecklich!“ sagen die Stadtratherren.

„Wie schrecklich!“ sagt der Bürgermeister.

„Macht etwas!“ verlangen die Bewohner.

„Macht etwas!“ verlangen die Stadtratherren.

„Aber was?“ fragt der Bürgemeister. Er weiß nicht was tun.

Plötzlich sagt ein Mann: „Ich bin Rattenfänger. Ich habe eine Zauberflöte, und die Ratten müen mir folgen.“

„Wir geben Ihnen tausend Mark,“ sagen die Stadtratherren.

„Fünf tausend Mark,“ sagt der Bürgemeister.

„Tausend Mark, das ist genug,“ sagt der Rattenfänger.

Dann beginnt der Rattenfänger seine Zauberflöte zu spielen. Er verlasst Hameln, und die Ratten verlassen Hameln mit ihm: braune Ratten, schwarze Ratten, graue Ratten; kleine Ratten und große Ratten.

Sie gehen bis zum Fluss, dann fallen die Ratten in die Weser – es gibt keine Ratten mehr; die Bewohner sind glücklich; die Stadtratherren sind glücklich; der Bürgemeister ist glücklich.

Vierzig Minuten später ist der Rattenfänger noch einmal in Hameln.

„Danke schön! Danke schön!“ sagen die Männer und die Frauen, die Jungen und die Mädchen.

„Danke schön!“ sagen die Stadtratherren.

„Danke,“ sagt der Bürgemeister.

Aber der Rattenfänger sagt: „Geben Sie mir meine tausend Mark.“

Die Stadtherren lachen. „Tausend Mark? Wir geben Ihnen nur hundert.“

Der Bürgermeister lacht. „Tausend Mark? Ich gebe Ihnen nur fünfzig!“

Aber der Rattenfänger lacht nicht. Er beginnt seine Zauberflöte zu spielen, und er verlasst Hameln. Plötzlich tanzen die Kinder nach dem Rattenfänger. Sie tanzen über Berge und durch Berge.

In einem hübschen Land wohnen jetzt die glücklichen Kinder.

Aber nicht glücklich sind die Eltern in Hameln ohne ihre Kinder sind sie traurig ... sehr traurig ... sehr viel traurig!

Enjoyed this story?
Find out more here