KidsOut World Stories

Der magische Haferbreitopf Mary Smith    
Previous page
Next page

Der magische Haferbreitopf

A free resource from

Begin reading

This story is available in:

 

 

 

 

 

 

Der magische Haferbreitopf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein armes Mädchen lebte mit seiner Mutter in einer Stadt. Sie waren hungrig, hatten aber nichts zu essen.

Das Mädchen sagte: „Ich gehe in den Wald und suche Pilze und Beeren.“

Dort traf sie eine alte Frau, die sagte: „Nimm diesen Topf. Wenn du zu dem Topf sagst: „Topf, koche!“, wird er leckeren Haferbrei für dich kochen. Wenn du sagst: „Topf, hör auf!“, wird er mit dem Kochen aufhören.“

„Vielen, vielen Dank“, sagte das Mädchen und ging mit dem Geschenk nach Hause.

Zu Hause sagte das Mädchen: „Topf, koche!“

Der Haferbrei war süß und lecker, und nach einer Weile waren Mutter und Tochter satt.

„Topf, hör auf!“, sagte das Mädchen, und der Topf machte keinen Haferbrei mehr.

Eines Tages ging das Mädchen Freunde besuchen. Später bekam die Mutter Hunger, deshalb sagte sie: „Topf, koche!“.

Die Mutter aß, aber als sie genug Haferbrei gegessen hatte, hatte sie vergessen, mit welchem Wort sie den Topf stoppen konnte.

Der Topf kochte … und kochte … und kochte! Bald war die Küche voll mit Haferbrei! Bald war das Haus voll mit Haferbrei! Die Straße und die Häuser der Nachbarn waren voll mit Haferbrei!

Schließlich kam das Mädchen wieder nach Hause.

„Topf, hör auf!“, schrie das Mädchen.

Der Topf kochte keinen Haferbrei mehr, aber die Leute mussten eine Menge Haferbrei essen, um wieder in ihre Häuser zu kommen!

Enjoyed this story?
Find out more here